Ralf kann es ja doch…

7. August 2010

Bislang habe ich mich immer als guter Gastgeber präsentiert und brav alle Turniere verloren, die ich veranstaltet habe. Doch diesmal lief es – zumindest aus meiner  Sicht – sehr erfreulich 🙂

Am gestrigen Freitag nahmen stolze 12 Leute am  Trick-Track-Tournament (TTT) teil. Bei dieser Turniervariante wird offensives Spiel belohnt und Gammons sind nötig, um sich im Vorderfeld zu platzieren.  Mit 4 Gammons und nur 2 Niederlagen sammelte ich runde 14 Punkte.  Auf Platz 2 spielte sich Gordana (13 Punkte), die ebenfalls 4 Gammons einsammelte aber 4 mal verlor.  Die Bronzemedaille erspielte sich Dirk (11 P.), ebenfallls nur 4 Niederlagen aber auch nur 2 Gammons. Überraschend gut platzierte sich diesmal Manfred mit 10 Punkten auf Platz 4 (da hat wohl einer geübt) gemeinsam mit Robert, ebenfalls 10 Punkte. Unsere beiden Neuerscheinungen Achim und Norbert hinterließen spielerisch einen guten Eindruck, hatten sich aber an diesem Tag mit den Würfelgöttern angelegt. Platz 8 und 9 sprang für die beiden am Ende heraus. Das einzige Backgammon gelang an diesem Tag Wim I im Spiel gegen Norbert. Die weiteren Punkte verteilten sich wie folgt:

1. Ralf                14 Punkte  😛

2. Gordana      13 Punkte

3. Dirk               11 Punkte

4. Manfred      10 Punkte

4. Robert         10 Punkte

6. Manuela     9,5 Punkte

6. Wim I          9,5 Punkte

8. Norbert       9 Punkte

9. Achim         8,5 Punkte

10. Lida            8 Punkte

11. Wim II       7 Punkte

11. Marc           7 Punkte

Advertisements

Marc nicht zu schlagen!

13. Juli 2010

Das 3-Pointer-Turnier im Juli wurde souverän von Marc gewonnen! Gespielt wurde eine Double-Elimination, das heißt, wer zweimal verlor, war draußen. Marc schaffte es ungeschlagen bis ins Finale und blieb dort dann auch gegen Dirk erfolgreich. Gratulation an den (zumindest an diesem Abend) unbesiegbaren Marc!

Unser Spiellokal…

4. Juni 2010

Jetzt spielen wir in unmittelbarer Nähe des neuen Aachener Tivoli. Unser neues Spiellokal befindet sich in der

Gaststätte ‚Zum schönen Soerstal‘

Sonnenweg 6

52070 Aachen

Wir haben dort einen eigenen Spielraum, können bei gutem Wetter aber auch draußen spielen. Es gibt auch einige kleinere Warmgerichte zu essen.

Von der Autobahnausfahrt bis zum Spiellokal sind es nur 5 Minuten mit dem Auto.

Wegbeschreibung aus Deutschland kommend:

Zu erreichen ganz leicht über das Aachener Kreuz, dort weiter auf die A 4 (Richtung Holland/Heerlen etc.),  direkt an der nächsten Ausfahrt (Zentrum) rausfahren. Am Ende der Ausfahrt rechts (B57/Krefelder Straße) fahren. Dann kurz Richtung Innenstadt bis zur ersten Kreuzung, dort wieder rechts (Eulersweg). Diesen bis zum Ende durchfahren, dort macht die Straße eine Rechtskurve. Dahinter unmittelbar links in die Sackgasse (Sonnenweg) fahren. Die Gaststätte liegt direkt am Anfang auf der rechten Seite. Parkplätze gibts genug.

Wegbeschreibung aus Holland:

Über die A76/E314 über die Grenze Richtung Aachen. Nach der Grenze seid ihr auf der A4, dann die 2. Ausfahrt (Zentrum) nehmen, am Ende der Ausfahrt rechts (B57/Krefelder Straße) und dann weiter wie oben beschrieben…

Wegbeschreibung aus Belgien kommend:

Bis zum Aachener Kreuz. Dort auf die A4 Richtung Heerlen (NL), dann die 1. Ausfahrt (Zentrum) nehmen, am Ende der Ausfahrt rechts (B57/Krefelder Straße) und dann weiter wie oben beschrieben…

Holländisches Finale beim Aachener Winter-Cup

21. Februar 2010

Der Sieger des diesjährigen Aaachenr Winter-Cups steht fest: Gewonnen hat

Paul Dielissen aus Sittard (NL)


Herzlichen Glückwunsch an Paul, der in einem rein niederländischen Finale seinen Namensvetter Paul van Rooijen besiegte.

Ins Finale der Consolation gelangten Dieter Schreiber (Köln) und Volker Wenzlaff (Münster).  Das ‚kleine Finale‘ wurde nicht ausgetragen, der Gewinn geteilt.

Insgesamt gingen 19 Teilnehmer am 15. Januar an den Start. Die größte Gruppe stellten unsere Freunde aus dem benachbarten Niederlanden mit 6 Teilnehmenden. Ebenfalls 6 Starter kamen aus Köln angereist. Die weiteste Anreise hatten Volker aus Münster und Paul aus Vlissingen.

110,- € ‚Added‘ wandern in den Preistopf des nächten Turniers

Da nicht alle Sieger mit vollem Startgeld angetreten sind, blieben 110 € im Preistopf übrig, die als ‚Added‘ beim nächsten Turnier mit ausgeschüttet werden.

Aachener Winter-Cup am 31. Januar 2010

14. Dezember 2009

Die Aachener Backgammon-Turnier-Serie beginnt am 31. Januar mit dem

Winter-Cup  2010

Geplant sind in diesem Jahr insgesamt 4 Turniere.


Turnierort

Restaurant-Bistro-Biergarten ‚Gare du Nord’, Jülicher Straße 123, 52070 Aachen

Frühstück, Getränke + Essen à la carte werden angeboten.

Registrierung ab 11 Uhr

Auslosung 12:00 Uhr (danach keine Anmeldung mehr möglich!)

Turnierbeginn 12:15 Uhr

Startgeld

  • Voll: 40 € (full entry)
  • Halb: 20 € (half entry)
  • Viertel: 10 € (quarter entry)

Registration 5 €

Turniermodus

KO-Turnier (7 Punkte, Finale 9)

mit progressiver Consolation (5 Punkte, Finale 7)

Jedem Teilnehmer sind somit mindestens 2 Matches garantiert.

Die Ergebnisse werden in der deutschen Backgammon-Rangliste

gewertet.

Preisgelder

Die Startgelder werden zu 100 % ausgeschüttet.

Spieler mit halbem oder Viertel Startgeld erhalten anteiliges Preisgeld. Überschüsse durch half oder quarter entry werden im nächsten Turnier zusätzlich ausgeschüttet.

Satelites

An unserem Spielabend (15. Januar) werden Satelites zum Turnier angeboten.

Peter Berg und Robert Hilkert gewinnen das Weihnachtsturnier

14. Dezember 2009

Volles Haus beim Weihnachts-Special des Öcher Gammon Clubs. Gleich 16 Leute vergnügten sich zunächst bei Gulasch vom Hirsch bzw. Medaillons vom Schwein – wie gewohnt gekonnt serviert im Gare-du-Nord.

Anschließend begann das Tric-Trac-Turnier, ein 1-Pointer nach verschärften Regeln, denn der Verlierer erhielt immer einen halben Zähler, der Gewinner 1 Punkt und für Gammon bzw. Backgammon gabs 2 bzw. 3 Punkte. Offensives Spiel wurde also belohnt.. Bis halb 2 wurde anschließend in 16 Runden beim Modus ‚jeder gegen jeden‘ nach Punkten gejagt.

Zwischendurch gabs auch peinliche Fotos. Aber bevor die hier gezeigt werden können, müssen erst noch technische Hürden überwunden werden.

Nach 16 Runden lagen gleich 2 Spieler mit je 17 Punkten an der Spitze. Gratulation an Peter und Robert!

Hier die Abschlusstabelle:

  • 1./2. Peter + Robert                      je 17 Punkte
  • 3. Michael                                               16,5
  • 4. Willi                                                      16
  • 5. Gordana                                              15,5
  • 6.-8. Johannes, Dirk + Paul            je  13,5
  • 9./10. Lida + Francois                          13
  • 11./12. Ralf + Marc                          je  12,5
  • 13. Manfred                                             11,5
  • 14. Manuela                                             10,5
  • 15. Joachim                                                9,5
  • 16. Wim                                                        8,5

Chouette-Jahreswertung 2009

6. Dezember 2009

Im November fand die letzte Chouette des Jahres 2009 statt. 5 Leute versuchten noch einmal in die Jahreswertung einzugreifen. Diesmal ging der Tagessieg mit +15 eindeutig an Ralf, gefolgt von Jacob mit +4, Manu kam auf -1, Paul landete bei -4 und die rote Laterne ging diesmal an Michael mit -10 Punkten.

Gewinner der Jahreswertung ist damit Francois! Herzlichen Glückwunsch!!

  1. Francois                +24 Punkte
  2. Willy                        + 18 Punkte
  3. Ralf + 17 Punkte
  4. Paul                         + 6 Punkte
  5. Jacob + 4 Punkte
  6. Michael                   – 5 Punkte
  7. Dirk +/- 0 Punkte
  8. Rainer                    – 9 Punkte
  9. Marc                      – 9  Punkte
  10. Manuela                   – 12 Punkte
  11. Gordana               – 14 Punkte
  12. Diana                     – 16 Punkte

Ergebnis des 1-Pointer-Turniers vom 16.10.

17. Oktober 2009

Gut besucht war unser Treffen im Oktober. Insgesamt 12 Leute, darunter auch Johan Segers aus Leuven (B), der uns alle zum bevorstehenden Turnier des Leuven-Backgammon-Club am 14.11. eingeladen hat. Mehr Infos dazu hier.

Gespielt wurde ein One-Pointer-Turnier  nach vereinfachten Regeln, d.h. Gammons und Backgammons zählten nur einfach. Bei unserem Weihnachtsturnier im Dezember wird’s ein wenig komplizierter, denn dann zählen auch Gammons und Backgammons. Gespielt wird dann nach den sogenannten TTT-Regeln, doch dazu später mehr hier auf der Homepage. Wer sich schon mal einlesen möchte, der lese bitte hier.

Nach 10 Runden stand der Gewinner fest. Gratulation an Michael Roth, der mit 7 Punkten das Feld hinter sich ließ. Dicht gefolgt vom zweitplatzierten Peter Berg aus Köln mit 6 Punkten. Mit 5 Punkten teilten sich gleich 4 Spieler den 3. Platz: Ralf, Francois, Gordana + Johan. Auf den weiteren Plätzen folgte Robert und Neuzugang Dirk (4 Punkte), und Lida (3). Die rote Laterne ging diesmal an Paul nach Holland (1 Punkt).

Marc + Manfred waren zwar auch anwesend, mussten aber hauptsächlich den PC von Paul reparieren. 🙂 Ob sie dabei erfolgreich waren, entzieht sich jedoch meiner Kenntnis und muss hier noch nachgereicht werden.

23 Teilnehmer beim ersten Turnier dabei! – Der Sieger kommt aus Köln!

7. September 2009

Bei gewohnt hervorragenden Rahmenbedingungen im Gare du Nord (lecker Essen + Spitzenbedienung) gingen 23 Teilnehmer beim 1. Turnier in Aachen an den Start. Darunter einige aus dem angrenzenden Ausland (Holland, Belgien und Luxemburg) und viele Teilnehmer aus ganz NRW (Köln, Düsseldorf, Essen, Leverkusen). Ein Spieler kam gar aus Trier.
Zu den Turnierfavoriten gehörten sicher einige Spieler, die kurz zuvor noch an den deutschen Meisterschaften in Wiesbaden teilgenommen hatten. Doch gleich in der ersten Runde blieben die meisten vermeintlichen Turnierfavoriten auf der Strecke.
Das Turnier verlief letztendlich nach dem Motto: Köln gegen den Rest der Welt, denn die Domstädter waren auffallend oft in den Preisrängen vertreten. Das Finale bestritten gleich 2 Kölner:
Der Sieger der 1. Internationalen Aachener Backgammon-Meisterschaften heißt

Peter Berg!

Er siegte im Finale gegen Rainer Jöller.

Im Halbfinale des Hauptfeldes unterlagen Francois Navarre (Bonn) und Walter Meuwes (Hasselt/Belgien), gelangten aber durch das erreichen des Halbfinals ebenfalls in die Preisränge.

In der Consolation gewann Alexander Böhm (Köln) gegen Majid Aghajani (Luxemburg).

Beste weibliche Teilnehmerin war Gordana Delaroy (Kerkrade/NL), die das Viertelfinale der Consolation erreichte.

Bester Aachener Teilnehmer war Robert Hilkert, der es ebenfalls ins Viertelfinale der Conso schaffte.

Gratulation allen Gewinnern! Dies wird sicher nicht unser letztes Turnier gewesen sein!

Backgammon-Turnier am 6. September 2009

11. Juli 2009

Der Öcher Gammon Club veranstaltet die

Internationale Aachener Backgammon-Meisterschaft 2009

Turnierort

Restaurant-Bistro-Biergarten ‚Gare du Nord’ – Jülicher Straße 123 –  52070 Aachen

Bei gutem Wetter wird ‚open-air’ gespielt. Frühstück, Getränke + Essen à la carte werden angeboten. Verzehr von eigenen Speisen + Getränken im Spielsaal nicht möglich.

  • Registrierung: ab 11 Uhr
  • Auslosung : 12 Uhr (danach keine Anmeldung mehr möglich!)
  • Turnierbeginn: 12:15 Uhr

Startgeld

Voll: 25,- € (am Turniertag), 20,- € bei vorheriger Anmeldung + Überweisung bis zum 4.9.

Halb: 12,50 € (half entry), 10,- € bei vorheriger Anmeldung + Überweisung bis zum 4.9.

Turniermodus

KO-Turnier (7, 7, 9, 9) mit progressiver Consolation (5, 5, 7, 7, 7)

Jedem Teilnehmer sind somit mindestens 2 Matches garantiert.

Die Ergebnisse werden in der deutschen Backgammon-Rangliste gewertet.

Preisgelder

Die Startgelder werden zu 100 % ausgeschüttet. Das ‚Gare du Nord’ stellt zusätzlich einen Verzehrgutschein in Höhe von 50,- € zur Verfügung. Überschüsse durch ‚half entry’ werden im nächsten Turnier zusätzlich ausgeschüttet. Spieler mit halbem Startgeld erhalten anteiliges Preisgeld bei voller Ranglistenwertung.

Veranstalter: Ralf Woelk

Anmeldungen + Anfragen an oechergammon[at]web.de

Die Kontoverbindung wird nach der Anmeldung per Email zugesandt.

Bitte bringt eure Boards mit.